Paris Rives de Seine

Flanieren, besichtigen und spielen am Ufer der Seine

An der Seine befinden sich in Paris viele große Sehenswürdigkeiten, umso besser, wenn man mit den Kindern entlang des Ufers ungestört von Verkehr spazieren gehen kann. Seit April 2017 sind die beidseitigen Ufer der Seine zwischen Eiffelturm und Bastille (2,5 km am linken Ufer und 4,5 km rechts) zur Fußgängerzone mit vielen Extras umgestaltet. Ein Paradies für Fußgänger, Läufer oder Biker, mit Spielmöglichkeiten im Freien, einem Mini-Fußballfeld, Kletterwänden und Grünflächen.

Man kann die Besichtigung auch prima mit einem Spaziergang und einer Bootstour kombinieren. Wenn man mit dem Batobus fährt und sich eine Tageskarte kauft, kann mann praktischerweise an den Anlegestellen aussteigen, ein Stück zu Fuß gehen oder was besichtigen und bei belieben weiter Boot fahren.

Zum essen sollte man sich jedoch lieber was mitnehmen, da die Imbissstände ziemlich teuer sind.

Bewerte und schreibe eine Rezension

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.