Schloss Schönbrunn

Wiens Hauptattraktion - das kaiserliche Sommerschloss

Einst als Jagdschloss mit weitläufigem Park errichtet, wurde das Schloss unter Maria Theresia zur Sommeresidenz der Kaiserfamilie ausgebaut, was es bis 1918 auch geblieben ist.

Das Schloss zählt insgesamt 1441 Zimmer. Durch die Räumlichkeiten sind mehrere interessante Rundgänge möglich. Die Rundgänge führen sowohl durch die Privaträume der Kaiserfamilie, als auch durch repräsentative und kostbar ausgestattete Salons und Festsäle.
Das Schloss und der etwa 160 ha große Park sind seit 1996 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und zählen zu den meistebsuchten Touristenzielen Österreichs.

Für Kinder gibt es ein eigenes Kindermuseum und spezielle Kinderführungen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier. In der weitläufigen Parkanlage können die Kinder im Irrgarten, im Labyrinth und dem Spielplatz umhertoben. Einen extra Ausflug sollte man auf jeden Fall in den ältesten Zoo der Welt machen – den Tiergarten Schönbrunn.

Bewerte und schreibe eine Rezension

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

täglich geöffnet (auch an Feiertagen) 1. April bis 30. Juni: 8.30 – 17.30 Uhr 1. Juli bis 31. August: 8.30 – 18.30 Uhr 1. September – 31. Oktober: 8.30 – 17.30 Uhr 1. November – 31. März: 8.30 – 17.00 Uhr