ZOOM Kindermuseum

Ein buntes und kreatives Museum für Kinder

Diese Woche war ich mit meinem Sohn im Zoom Kindermuseum. Gleich zu Beginn hatten wir einen netten Einstieg, denn im Sommer gibt es vor dem ZOOM immer eine kreative Spielmöglichkeit. Im Museum waren wir angemeldet für den Ozean, also den Kleinkinderbereich.

Das Kindermuseum ist kein frei zugängliches Museum, sondern man benötigt immer eine Reservierung für einzelne Teilbereiche. Also sollte man sich immer vorher auf der Homepage über aktuelle Angebote informieren und frühzeitig einen Platz reservieren.

Das Kindermuseum ist mitten im Museumsquartier zu finden. Es ist ein Ort, an dem Kinder lernen, ihre Umwelt genauer wahrzunehmen. Alle Bereiche sind pädagogisch betreut und ganz  auf die Bedürfnisse der Kinder in den verschiedenen Altersstufen angepasst.

Im Kleinkinderbereich von 8 Monaten – 3 Jahre gibt es viele Dinge für Sinne und Motorik. Auf einem Schiff können die Kinder selber Kapitän sein, Fische angeln oder einen Kran bedienen. An Land gibt es einen Dschungel zum umhertoben und man kann sich als wilde Tiere verkleiden. Es ist wirklich phantasievoll eingerichtet. Die eine Stunde, die man sich im Ozean aufhalten darf, reicht fast nicht aus um in Ruhe mit dem Kind alles zu entdecken.

Die anderen Bereiche vom ZOOM sind dann für Kinder von 3-12 Jahren. Es gibt da zum Beispiel die ZOOM Mitmachausstellung, das ZOOM Atelier, ZOOM Science. Wie schon gesagt: Am besten man erkundigt sich vorab auf der Homepage, was man mit seinen Kids gerne machen möchte und meldet sich frühzeitig dafür an.

Bewerte und schreibe eine Rezension

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kassenöffnungszeit: Di. - Fr.: 8.30 bis 16.00 Uhr Sa., So., Feiertag und während der Weihnachtsferien, Semesterferien (Wien) und Osterferien (außer Montag): 9.45 bis 16.00 Uhr